Hírek

Ausstellung in der Botschaft von Ungarn vom 12. September bis 18. November 2018 – Perlen der Kempinski Corvinus Sammlung

Wir zeigen die Ausstellung Perlen der Kempinski Corvinus-Sammlung vom 12. September 2018 bis zum 18. November 2018 montags bis donnerstags zwischen 8:00 und 16:30 Uhr sowie freitags zwischen 8:00 und 14:00 Uhr. Der Eintritt ist frei, bitte halten Sie für den Einlass ein gültiges Personaldokument bereit.
Weiter

Wasserkonferenz in der Botschaft

Auf Initiative der Botschaft von Ungarn und in Kooperation mit dem Bundesverband für Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) organisierte die ungarische Botschaft am 12. März 2018 die Wasserkonferenz mit dem Motto "Umweltverträgliches Trinkwasser zu fairen Preisen". Im Rahmen der Konferenz wurde das Programm „Hungary Helps” vorgestellt.
Weiter

Continental baut in Budapest neues KI-Zentrum

Die Entscheidung ist gefallen: Continental wird ein neues Forschungszentrum zur Künstlichen Intelligenz (KI) in Budapest errichten. Für die Continental AG sind Ungarns traditionelle Technikaffinität und das gute Wirtschaftsklima ausschlaggebend für ihre 18 Millionen Euro-Investition. Ungarns Regierung fördert das Projekt mit 4,4 Millionen Euro, wie Ungarns Minister für Auswärtiges und Außenhandel Péter Szijártó bekanntgab.
Weiter

Initiative Minority SafePack

Die indigenen Minderheiten Europas möchten eine solche Zukunft haben, in der auch sie zählen, eine solche Europäische Union, in der sie sich zu Hause fühlen können. Die Minderheitsgemeinschaften bitten für die intensive Unterstützung ihrer Sprache und Kultur wegen der Aufbewahrung ihrer Identität, deswegen haben sie die wichtigste Minderheitenschutzinitiative der letzten Jahrzehnte, das Minority SafePacket lanciert.
Weiter

2018 ist das entscheidende Jahr für Europa

„2018 ist das entscheidende Jahr für Europa“, so Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán in seiner Rede vor den Topmanagern der größten deutschen Unternehmen am Mittwoch in Berlin. Der Regierungschef war Ehrengast und Hauptredner des WELT-Wirtschaftsgipfels in Berlin. In seiner Rede betonte er, dass das Schengener Abkommen jetzt geschützt werden müsse, „wenn wir Europas Wettbewerbsfähigkeit erhalten oder vielmehr weiter stärken wollen“.
Weiter